Pfleid FRS Lautsprecher Reparaturprojekt PDF Drucken E-Mail

Einen absoluten Exoten der Lautsprechertechnik ist uns mit dem Pfleid FRS unter gekommen. Schwingspule, Sicke und Titan-Abdeckkalotte waren zur Reparatur angetreten.

Schwingspule

Die vollkommen zerstörte Schwingspule auf Titan Spulenträger konnte nicht reaktiviert werden und wurde durch eine vergleichbare Schwingspule ersetzt (Spulendrahtmaterial, Widerstand, Wickelhöhe, Spulenträgerhöhe,  Belüftungslöcher, usw). Da Titan als Spulenträger nicht mehr erhältlich war, haben wiir uns für eine harte getemperte Aluminiumlegiering als Spulenträger entschieden.

 

Titan-Abdeckkalotte

Die eingedrückte Titan-Abdeckkalotte konnte ebenso nicht repariert werden. Jedoch war die Beschaffung eine originalgetreue Titan-Abdeckkalotte kein Problem. Die harte Verklebung für die korrekte Schallübertragung von Schwingspule zur Kalotte ließ sich ebenso problemlos realisieren

 

Sicke

Die "original Schaumstoffsicke" von der deutschen Zulieferindustrie hatten wir auf Lager. Eine Gummivariante dieser Sicke hatten wir ebenso auf verfügbar, wegen des vergleichsweise höhen Gewichtes der Gummisicke, und dem daraus zu erwartenden Hochtonabfalls haben wir uns jedoch für die Schaumstoffvariante entschieden.

 

Optik

Die Beschichtung im oberen Bereich der Membran des Pfleid FRS haben wir erneuert.

 

Ergebnis

 
Lautsprecher Manufaktur - Rheingoldstr.4 - info@lautsprecher-manufaktur.de - Impressum